Fassungslosigkeit, von Richard Powers

Roman Verwirrung, Richard Powers

Die Welt ist verstimmt und daher die Verwirrung (sorry für den Witz). Dystopie rückt näher, weil Utopien immer zu weit weg waren für eine Zivilisation wie die unsere, deren Zahl exponentiell zunimmt, wenn die gemeinsame Identität abnimmt. Individualismus ist dem Sein angeboren. ...

Mehr lesen

Ein Junge und sein Hund am Ende der Welt, von CA Fletcher

Postapokalyptische Fiktionen stellen immer einen doppelten Aspekt der möglichen totalen Zerstörung und der Hoffnung auf Wiedergeburt dar. In diesem Fall zieht Fletcher auch die typischen Skizzen, die verdeutlichen, wie es zu diesem seltsamen Punkt gekommen ist, an dem die Überlebenden ihre Welt wieder aufbauen ...

Mehr lesen

Lass die Welt hinter dir, von Rumaan Alam

Die Flucht nach Long Island ist nie weit genug für so gut wie nichts. Sie können von Vorteil sein, wenn Sie nach einer harten Kampfwoche in New York City einfach nur versuchen, Stress abzubauen. aber es ist ein schlechter Plan, wenn es ein Weltuntergang, eine Apokalypse oder ...

Mehr lesen

Hunger, von Asa Ericsdotter

Die Thriller par excellence sind Dystopien dessen, was werden kann. Denn ein dystopischer Ansatz hat immer eine große soziologische Komponente. Alle sind der neuen Ordnung mit ihren Rebellionsversuchen und ihrer Unterwerfung in die Angst ausgesetzt. Von George Orwell bis Margaret Atwood eine Vielzahl großartiger Schriftsteller ...

Mehr lesen

Oryx und Crake, von Margaret Atwood

Neuauflagen suggestiver Science-Fiction-Werke in Ermangelung neuer Geschichten, mit denen eine Imaginäre zwischen Dystopie und Postapokalyptik am Puls der Zeit nährt. Nur Margaret Atwood ist keine normale Science-Fiction-Autorin. Für sie begleitet die Szenografie die Ideen mehr ...

Mehr lesen

Die Anomalie von Hervé Le Tellier

Luftfahrt ist Land (oder besser Himmel), das für saftige Science-Fiction-Spekulationen kultiviert wurde. Man erinnere sich nur an den Mythos des Bermuda-Dreiecks, das so schnell Schiffe wie Kriegsschiffe verschlang, oder die Langolier von Stephen King die die Erde verschlingen...

Mehr lesen

Fehler: Kein Kopieren